Umbau und Sanierung Blockheizkraftwerk in Heiligenbronn

Umbau und Sanierung Blockheizkraftwerk

Umbau und Sanierung eines Motorenhauses zu einem gasbetriebenem Blockheizkraftwerks auf dem Gelände der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn

Standort 78713 Schramberg-Heiligenbronn, Gelände der Stiftung St. Franziskus, Kloster 2Nutzung Blockheizkraftwerk zur Stromerzeugung und WärmegewinnungBauherr Stiftung St. Franziskus HeiligenbronnBauzeit Mai 2009 - November 2009Volumen 560m³Nutzfläche 140 m²Gesamtkosten 660.000 €, KG 100-700,€Kubikmeterpreis 1.180 Mio. €, KG 300+400Leistungsbild Leistungsphasen 1 - 9

Das Blockheizkraftwerk (Gebäude St. Barbara) steht in direkter Nachbarschaft zum Verwaltungsgebäude St. Konrad und zum Wirtschaftsgebäude Elisabetha-Glöckler-Haus auf dem Gelände der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn. Es handelt sich um ein mehrere Dekaden altes Gebäude, das ursprünglich als Motorenhaus gebaut wurde. Hier war das Diesel-Notstromaggregat zur Versorgung von Pumpen und zur Aufrechterhaltung von bestimmten Gebäuden mit Strom untergebracht. Der Dieselmotor wurde ausgebaut und durch ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk ersetzt. Im Zuge der Baumaßnahme wurde das Dach, die Fenster und Fassade erneuert. Die Sandsteingewände und andere stilprägenden Elemente wurden aufgearbeitet und soweit wie möglich erhalten.

Andere Projekte