Neubau Konzertsaal der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen

Neubau eines Saals für Konzerte, Oper, Theater und Ballett für bis zu 400 Personen

Standort Schultheiß-Koch-Platz 5, 78647 TrossingenNutzung Konzertsaal und SeminarraumBauherr Hohner-Stiftung, Vogesenstraße 71, 78647 TrossingenBauzeit Oktober 1989 - Juni 1991Volumen 18.451m³Nutzfläche 1.482m²Gesamtkosten 7,3 Mio. €, KG 100-700Kubikmeterpreis 331 €, KG 300+400Leistungsbild Leistungsphasen 1 - 9, einschließlich Innenraumgestaltung und Möblierung

Planungsaufgabe war, das vorhandene Gebäudeensemble der Musikhochschule an einem geeigneten Grundstück zu erweitern und den Typus einer "großen Aula" als multifunktionaler Raum, mit der Nutzung für Konzerte, Oper, Theater und Ballett, zu kreieren. Der gewählte Standort am Rathausplatz bot eine Chance, den Platzbereich städtebaulich zu prägen und für die Hochschule einen neuen Haupteingang zu schaffen. Die Anordnung des Saals, Bühne und Foyer resultiert aus dem beegten Grundstückszuschnitt. In kompakter Weise ist das Foyer, unter den ansteigenden Sitzreihen des Saals angeordnet, die Verlängerung des Rathausplatzes im Gebäude. Das steil ansteigende Gestühl ermöglicht von jedem der 400 Sitzplätze aus ein optimales Sehen und Hören. Die Gliederung und Maßstäblichkeit der Fassaden spiegelt die Größe der dahinter liegenden Räume und reagiert mit großem Maßstab auf den Rathausplatz und mit Kleinmaßstäblichkeit auf den Charakter der Straßenbebauung.

Andere Projekte