Neubau Katholische Kirche in Dornhan

Kirchenneubau "Heilig-Kreuz" der katholischen Kirchengemeinde Dornhan in Gesamtkonzeption mit Gemeindehaus und Glockenträger

Standort Uhlandstraße 9, 72175 DornhanBauherr Kath. Kirchengemeinde Dornhan, Uhlandstraße 9, 72175 DornhanBauzeit November 2001 - April 2003Volumen 2.822m³Nutzfläche 336m²Gesamtkosten 1,15 Mio. €, KG 100-700Kubikmeterpreis 288 €, KG 300+400Leistungsbild Leistungsphasen 1 - 9, einschließlich Außenanlagen

Die mit dem 1. Preis ausgezeichnete städtebauliche Anordnung der Kirche, des Gemeindehauses und des Glockenträgers stellt eine selbstverständliche Gesamtkonzeption mit einem eindeutigen Eingangsvorplatz nach Norden und einem Gartenhof in Süden hin dar. Beide Freibereiche sind über vielfältige Wegebeziehungen zur Stadt und zum Wohngebiet über einen Durchgang im Freien zwischen Gemeindehaus und Kirche miteinander verbunden. Die Situierung der Kirche auf dem höchsten Punkt des Geländes schafft gute Sichtbeziehungen zur Stadt und eine Signifikanz an der Freudenstädter- und Uhlandstraße. Der nahezu quadratische Kirchenraum wird vom Vorplatz axial nach Süden zum Altarbereich hin erschlossen. Der gesamte Kirchenraum wird mit einem Oberlicht, das zwischen den massiven Wänden und Dachfläche liegt ausgeleuchtet. Die Kirche öffnet sich zum Park hin. Die Ostseite der Kirche wird in diesem Bereich großzügig verglast und bietet Freiraum für künstlerisch gestaltete Glasflächen. Durch die gleiche Materialwahl bei Kirche und Gemeindehauses ist eine Einheit geschaffen worden. Die Größe der Gesamtanlage und die klare und einfache architektonische Sprache ist der Aufgabe und dem Standort angemessen.

Andere Projekte