Neubau Sporthalle in Schömberg

Neubau einer Sporthalle als Anbau an eine alte Turnhalle

Standort Schillerstraße 35, 72355 SchömbergNutzung Schul- und VereinssportBauherr Stadt Schömberg, Bürgermeister Karl-Josef SprengerBauzeit April 2002 - September 2003Volumen 12.540m³Nutzfläche 1.134m²Gesamtkosten 2,24 Mio. €, KG 100-700Kubikmeterpreis 142 €, KG 300+400Leistungsbild Leistungsphasen 1 - 9Wettbewerb 1. Rang, 2001

Die neue handballturnier-taugliche Halle erfolgte als Anbau an die alte Turnhalle der Haupt- und Realschule. Diese sollte in Zukunft ausschließlich als Geräteturnhalle genutzt werden. Foyer, Umkleiden und Geräteräume sind so angelegt, dass sie von beiden Hallen genutzt werden können. Grundidee des Entwurfs ist die unverstellte Sichtbeziehung aus der neuen Halle auf die Schwäbische Alb.

Andere Projekte