Neubau Schulgebäude "Feintechnikschule" in Villingen-Schwenningen

Neubau eines Schulgebäudes zur Erweiterung der Feintechnikschule mit 6 Klassenräumen, einer Cafeteria, Aufenthaltsräumen und Foyer

Standort Salinenstraße, VS-SchwenningenNutzung Feintechnikschule mit Technischem Gymnasium 6 Klassenräume, Cafeteria, Aufenthaltsräume und FoyerBauherr Landkreis Scharzwald-Baar-Kreis und Land Baden-WürttembergBauzeit März 2007 - März 2008Volumen 5.225m³Nutzfläche 709m²Gesamtkosten 2,25 Mio. €, KG 100-700Kubikmeterpreis 348 €, KG 300+400Leistungsbild Leistungsphasen 1 - 9, einschließlich Möblierungsplanung

Das neue Schulgebäude wurde analog zum historischen Gründungsgebäude aus dem Jahr 1900 in den Grünzug gestellt, wodurch sich dieser unverändert im Freibereich der Schule fortsetzt. Der neu angelegte Schulhof öffnet sich damit nach Süden und wird durch das neue Gebäude zur Salinenstraße hin abgeschirmt. Der einfache Baukörper ist längs geteilt in zwei Zonen gegliedert: die Hauptnutzflächen liegen am ruhigen Freibereich, die Erschließung und die Nebenräume sind der Salinenstraße zugewandt. Die im geraden Zuge nach oben führende Treppe sowie die galerieartigen Flure bilden eine räumlich interessante Zone, die neben der reinen Erschließung auch zur Kommunikation einladen soll. Eine großzügige Verglasung sorgt hier für Helligkeit und ein intensives Wechselspiel zwischen Innen und Außen. Im Erdgeschoss können die Flächen Foyer, Cafeteria und Aufenthalt durch mobile Trennwände variabel zusammengeschaltet werden, wobei der Kiosk unabhängig davon immer zugänglich bleibt. Diese Flächen haben direkte Verbindung zum davor liegenden Schulhof.

Andere Projekte